Niedersachen klar Logo

Planstelle für Förderschullehrkräfte

Beim Bildungszentrum Hören-Sehen-Kommunikation ist ab 01.02.2021

eine Planstelle der Bes.Gr. A 13 NBesG für Förderschullehrkräfte

zu besetzen.

Das Bildungszentrum Hören-Sehen-Kommunikation ist ein überregionales Förderzentrum in freier Trägerschaft. Träger ist die gemeinnützige Gesellschaft Deutsches Taubblindenwerk. Das Zentrum hält ein individuell abgestimmtes Bildungs- und Förderangebot für Kinder und Jugendliche mit einer Hörsehbehinderung vor, sowohl im Rahmen einer Beratungsstelle, der mobilen Frühförderung, des Kindergartens und der Schule mit Internat.

Etwa 80 Kinder und Jugendliche besuchen die Einrichtung gegenwärtig. Besonderes Merkmal ist die Einheit von Schule und Internat. Die Kinder leben in kleinen Gruppen nach dem Familienprinzip und werden in dieser Lebensumgebung beschult. Dadurch ergibt sich eine enge Verzahnung von Schule und Wohnen. Unterricht und Betreuung erfolgen durch ein Team aus Lehr- und Erziehungspersonal.

Gesucht wird eine einsatzfreudige und verantwortungsbewusste Persönlichkeit, die Interesse an der Förderung taubblinder und hörsehbehinderter Kinder und Jugendlicher mit weiteren Beeinträchtigungen hat. Wir erwarten ein hohes Maß an Teamfähigkeit und Fortbildungsbereitschaft.

Bewerben können sich Lehrkräfte mit der Befähigung für die Laufbahn des Lehramtes an Förderschulen mit den Förderschwerpunkten Blinden- und Gehörlosenpädagogik oder mit den Förderschwerpunkten Sehen und Hören und einer weiteren sonderpädagogischen Fachrichtung.

Weiter bewerben können sich Lehrkräfte mit der Lehrbefähigung für das Lehramt für Sonderpädagogik in den Förderschwerpunkten Sprache, Lernen, geistige Entwicklung, emotionale und soziale Entwicklung und/oder körperliche und motorische Entwicklung.

Darüber hinaus können sich auch Lehrkräfte mit der Lehrbefähigung an Grundschulen, an Haupt- und Realschulen oder an Gymnasien bewerben.

Eine Weiterbildungsbereitschaft zum Erwerb der Lehrbefähigung für das besondere Lehramt an

Förderschulen mit den sonderpädagogischen Fachrichtungen Hören und Sehen wird besonders begrüßt. Die Lehrbefähigung eröffnet den Zugang für das zweite Einstiegsamt der Laufbahngruppe 2 der Fachrichtung Bildung (Studienrat/Studienrätin).

Der Dienstposten/Arbeitsplatz ist grundsätzlich teilzeitgeeignet.

Das Landesbildungszentrum für Blinde strebt eine paritätische Besetzung der Stellen in allen Entgelt- und Besoldungsgruppen an. Unter Berücksichtigung des Gleichstellungsplanes werden Bewerbungen von Männern begrüßt.

Bewerbende mit Beeinträchtigungen im Sinne des Schwerbehindertengesetzes (SchwbG) werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen richten Sie bitte bis zum 31.10.2020 über das Bildungszentrum Hören-Sehen-Kommunikation, Albert-Schweitzer-Hof 27, 30559 Hannover an das Landesbildungszentrum für Blinde Hannover, Bleekstraße 22, 30559 Hannover.

Für Fragen steht im Bildungszentrum Hören-Sehen-Kommunikation Frau Bettina Trissia (Tel.: 0511-51008-13/-14, E-Mail: b.trissia@taubblindenwerk.de) zur Verfügung.

Weitere Informationen finden Sie unter www.taubblindenwerk.de.

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln